CoopForum

Veranstaltung

PRodvizhenie 2 – PR und Medienkompetenzen für Organisationen der Zivilgesellschaft

vom 1. Juli 2019 bis 31. Dezember 2019

PRodvizhenie 2 – PR und Medienkompetenzen für Organisationen der Zivilgesellschaft

PRodvizhenie-2 (PRomotion) ist ein Projekt im Rahmen des Programms des Auswärtigen Amtes „Ausbau der Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft in den Ländern der Östlichen Partnerschaft und Russland“.  Das Ziel des Projektes besteht darin, Potenziale der NGOs in den belarussischen Regionen Mogiljow und Witebsk zu stärken, ihre Bedeutung bei der Förderung von Pluralismus und Demokratie in der Gesellschaft sichtbar zu machen und damit demokratische Werte in Belarus zu fördern.

Zielgruppen des Projekts sind Vertreter regionaler NGOs und zivilgesellschaftlicher Initiativen.  Im Rahmen des Projekts werden Kompetenzen vermittelt, die den Teilnehmern und ihren Organisationen helfen, die Bevölkerung in den Regionen für die Lösung lokaler Probleme zu gewinnen, die Öffentlichkeit auf NGO-Aktivitäten aufmerksam zu machen sowie die Qualität der Bildungsangebote für lokale Communities zu verbessern.

Zu den Schlüsselakteuren des Projektes gehören auf der belarussischen Seite die Partnerorganisationen: NGOs Dritter Sektor und Studio nützlicher Kompetenzen Grodno, NGO Zentrum Kola (Rad) in Mogiljow und NGO Prastora (Zentrum für städtische Initiativen) in Witebsk. Auf deutscher Seite wird das Projekt durch die Projektgruppe Coopforum International (Berlin) gesteuert.

Das Projekt sieht folgende Aktivitäten vor:

  • 13.09.-15.09.2019: Medienschule ”PRodvizhenie” in Mogiljow
  • 27.09.-29.09.2019: Medienschule ”PRodvizhenie” in Witebsk
  • 17.10.-20.10.2019: Schule des Pluralismus für Trainer in Mogiljow
  • 10.11.-17.11.2019: Internship - praxisbezogene Fortbildung in Deutschland
  • 07.12.-08.12.2019: Belarussisch-Deutsches NGO-PR-Forum in Minsk


Im Rahmen der Medienschule werden den Teilnehmern Kenntnisse und Kompetenzen im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit und der Zusammenarbeit mit Massenmedien sowie Fähigkeiten für öffentliche Berichterstattung vermittelt.

Schule des Pluralismus - Train-the-Trainer ist ein Angebot für Trainer. Im Rahmen der Schule lernen 20 künftige Pluralismus-Trainer verschiedene Ansätze für die Gestaltung der Bildungsprogramme sowie Methoden zur Festlegung und Umsetzung von Bildungsveranstaltungen zur Förderung des Pluralismus und der demokratische Werte in den lokalen Communities.

Praxisbezogene Fortbildung in Deutschland ist für 10 erfolgreiche Absolventen der Medienschulen geplant. Im Mittelpunkt des Internships steht die PR- und Medienarbeit der NGOs. Darüber hinaus sieht das Programm in Deutschland die Kontaktanbahnung zwischen den belarussischen und deutschen NGOs und Sondierung von Möglichkeiten für weitere Zusammenarbeit.

Ziele des Belarussisch-Deutschen Forums PRodvizhenie-2 sind die Präsentation der Projektergebnisse für die Öffentlichkeit sowie Fachaustausch und Kooperationsanbahnung zwischen belarussischen und deutschen NGOs. Das Forum sieht die Teilnahme von etwa 70 Teilnehmern aus Belarus und 10 Teilnehmern aus Deutschland vor. Neben dem Erfahrungsaustausch bekommen die belarussischen und deutschen PR-Experten die Möglichkeit, weitere gemeinsame Aktivitäten zu entwickeln.

Mehr zum Projekt:
http://prodvizhenie2019.tilda.ws/

Kontakte

Liudmila Korbut
Coopforum International Berlin
m: +49  176 388 38 161
korbut@coopforum.de
www.coopforum.de

Hanna Borodina
Dritter Sektor Grodno
m: + 375 152 75 71 72
hanna.baradzina@gmail.com
www.3sektar.by

Lana Rudnik
Kompetenzenstudio Grodno
t: + 375 33 634 10 41
lana.rudnik@gmail.com
www.edustudio.by

Vitaly Vasilkou
Zentrum Kola Mogiljow
m: +375 29 622 97 82
Vitalivassilkov@gmail.com
http://centrkola.by

Aksana Kuzina
Zentrum Prastora Witebsk
m: +375 29 751 07 69
ok.kuzina@gmail.com
http://prastora.info

Folgen Sie uns auf dem Facebook:
https://www.facebook.com/coopforumBerlin/