CoopForum

Veranstaltung

GOOD IMPACT – Schule des Sozialunternehmertums in Belarus

vom 1. Mai 2019 bis 31. Oktober 2020

GOOD IMPACT – Schule des Sozialunternehmertums in Belarus

Das Projekt sieht die Ausbildung von je 20 sozialen Start-ups in den Regionen Gomel, Grodno und Minsk vor. Für 60 Teilnehmenden des Bildungsprogramms werden neue Zukunftsperspektiven durch die Gründung eigener sozialorientierter Unternehmen eröffnet. Zielgruppen des Projektes sind potentielle Unternehmer*innen mit sozialen Businessideen, die an der Gründung von Unternehmen mit Social Impact interessiert sind.

Das Programm basiert auf einer internationaler Bildungsmethodik für Social Startups, die an die Rahmenbedingungen in Belarus angepasst ist. Mit dem Projekt „Good Impact“ wird ein neues Modell der unternehmerischen Ausbildung angestrebt, welches neben dem unternehmerischen Wissen und Können auch Aspekte der sozialen Verantwortung von Unternehmen, Instrumente und Formen des sozialen Engagements vermittelt.

Das Bildungsprogramm umfasst über 50 Aktivitäten in drei Regionen von Belarus.

Inhaltliche Schwerpunkte der Ausbildung sind:

  • Persönliche Eigenschaften und Anforderungen an soziale Unternehmer*innen
  • Soziale Businessideen und Businessmodelle
  • Design Thinking
  • Social Business Model Canvas vs. Businessplan
  • Marketing, SMM
  • Capacity Building
  • Unternehmensentwicklung
  • u.a.

Neben 7 Trainings gehören zum Bildungsprogramm Erfahrungsaustausch mit erfolgreichem sozialen Unternehmer*innen, individuelles Coaching und Mentoring im Gründungsprozess.

Zwei Social Meetups bringen alle Projektteilnehmer*innen und Expert*innen zusammen. Neben Präsentationen von Projektergebnissen, Pitches der Teilnehmerinnen aus allen drei Regionen bieten die Meetups Raum für die Diskussion über die Rahmenbedingungen und tragen zur überregionalen Vernetzung belarussischer Social Entrepreneurs bei.

Mit dem Projekt werden folgende Ergebnisse angestrebt:

  • 60 soziale Unternehmer*innen werden ausgebildet;
  • mindestens 9 sozialorientierte Unternehmen werden durch die Projektteilnehmer*innen in drei Zielregionen gegründet;
  • 3 Beratungszentren (Good Impact Factories) zur Förderung des sozialen Unternehmertums werden innerhalb der Partnerorganisationen in Gomel, Grodno und Rayon Minsk etabliert;
  • über 400 Personen werden in drei Regionen in die Projektumsetzung direkt involviert;
  • über 10 000 Personen bekommen Informationen über das Projekt und seine Ergebnisse über Newsletter-Verteiler, Social Media, Internet-Portale der Projektpartner sowie über andere Medien;


Projektgruppe Coopforum International

Projektpartner in Belarus sind:

 

Kontakte:

Liudmila Korbut
Projektgruppe Coopforum International, Berlin
M: +49 176 388 38 161
E: korbut@coopforum.de

Oksana Shevchenko
Meteorit Plus (soziales Unternehmen), Gomel
M: +375296810745
E: dad-oksana@yandex.ru

Lana Rudnik
Studio nützlicher Kompetenzen, Grodno
M: +375292847799
E: lana.rudnik@gmail.com

Oksana Bernazkaia
EcoShiznj (Eco Life) Borovliany
M: +375291220069
E: oxabern@mail.ru

Mehr zum Projekt: http://good-impact.tilda.ws/

Folgen Sie uns auf dem Facebook: 
https://www.facebook.com/coopforumBerlin/