CoopForum

Veranstaltung

BMWi Managerfortbildungsprogramm für Russland

vom 17. April 2012 bis 12. Mai 2012

BMWi Managerfortbildungsprogramm für Russland

Zielgruppe sind Vertreter des oberen Managements aus überwiegend mittelständischen Unternehmen aus der Russischen Föderation, die an Kooperationen mit deutschen Unternehmen interessiert sind. Die Vorbereitung auf Geschäftsanbahnungen mit deutschen Unternehmen, die Vermittlung von konkreten Unternehmenskontakten sowie die Verbesserung der Managementkompetenzen steht im Mittelpunkt des Programms.

Die teilnehmenden Manager vertreten folgende Branchen: Elektronik, Bau, Bergbau, Schiffbau, Lebensmittel - Produktion & Handel, Metallverarbeitung, Metallurgie, Werkzeughandel, Maschinen- und Anlagenhandel, Autoersatzteilehandel, Pharmaindustrie, Transportlogistik, Textil.

Das Programm der russischen Managergruppe wird aus Mitteln des BMWi finanziert und im Auftrag des General Managers, der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, vom Berliner Konsortium EUROPANORAT durchgeführt.

Deutsche Unternehmen, die an der Anbahnung von Geschäftskontakten zu russischen Firmen interessiert sind oder ihre wirtschaftlichen Aktivitäten in Russland ausbauen wollen, können die Teilnehmer zu Trainings, Fachbesuchen und Verhandlungen bundesweit empfangen.

Kontakt:


Liudmila Korbut M.A.,
Projektleiterin
T:   030 327 654 90
M:   0163 748 08 92
E:   korbut@coopforum.de

Anja Sivakova-Kolb M.A.
Fachtutorin
M:   0170 30 90 566
E:   sivakova@coopforum.de

Mag. Erik Malchow M. A.
Fachtutor
M:   0160 97 79 29 29
E:   malchow@coopforum.de


Konsortium EUROPANORAT / Osteuropa-Kooperationen
www.coopforum.de
www.europanorat.de

Weitere Informationen zum BMWi Managerprogramm im Internet unter: www.gc21.de/mp  
Kooperationsmöglichkeiten mit Unternehmensvertretern aus Osteuropa, Zentralasien und Asien finden Sie unter: http://gc21.inwent.org/mp-wirtschaftskontakte

downloaD:

Kurzinformation zum Manangerfortbildungsprogramm Russland Teilnehmerliste des Managerfortbildungsprogramms Russland